Winterlandschaft mit Thermometer als Symbolbild für widriges Winterwetter, bei dem es wichtig ist, die passende Kleidung anzuhaben

So trotzt Ihr Schnee, Matsch und Kälte

28. November 2017

Im Sommer reichen häufig ein lässiges T-Shirt und eine bequeme Hose aus, um gut angezogen zu sein. Im Winter muss da schon ein bisschen mehr her, damit Regen, Schnee und Kälte uns nichts anhaben können. Viele Kleidungsstücke für die kalte Jahreszeit bestehen nicht einfach nur aus mehr oder dickerem Stoff, sondern sind zusätzlich mit besonderen Extras ausgerüstet, die sie noch robuster, wärmer und widerstandsfähiger machen. Immerhin müssen sie nicht nur niedrigen Temperaturen, sondern auch anderen Widrigkeiten standhalten, wie zum Beispiel Matsch und Nässe. Einige der Funktionen, mit denen Herbst- und Winterkleidung häufig ausgestattet sind, möchten wir Euch heute vorstellen.

Diese Stoffe halten warm

Sonnige Wintertage sind schön, keine Frage, doch oft auch ziemlich kalt. Wenn es uns dann an die frische Luft zieht, sind wir dankbar, wenn uns die Kälte nichts anhaben kann, weil wir warm genug eingepackt sind. Am besten eignen sich dafür Kleidungsstücke, die vollständig oder zumindest anteilig aus Wolle, Fleece oder Angorawolle bestehen.

Sie sind der Inbegriff wärmender Winterkleidung: dicke Wollsocken und Strickpullover. Und das ist nicht ohne Grund so, denn die natürlichen Materialien Angora- und Schafwolle sind besonders effektiv, wenn es ums Wärmen geht. Die Fasern bestehen zu einem großen Teil aus Luft und bilden so eine schützende Luftschicht, die Kälte abhält. Zusätzlich nimmt die Wolle Feuchtigkeit vom Körper auf, ohne sich feucht anzufühlen. Auch Baumwolle eignet sich durchaus für wärmende Winterkleidung, und zwar am besten in Form von weichem Flanell. Flanell zeichnet sich durch eine angeraute Oberfläche aus. Dieses Anrauen führt dazu, dass sich Fasern aus dem Stoff lösen und kleine Luftpolster bilden – diese wirken wie bei Wolle wie Wärmespeicher, die Euch an kalten Tagen zuverlässig warm halten.

So wird Kleidung noch widerstandsfähiger

Darüber hinaus gibt es auch diverse Kunstfasern, die Euch vor Wind und Wetter schützen können. Fleece beispielsweise wird nicht umsonst besonders gern für Sweatshirts, Pullover und Sportkleidung verwendet, denn das synthetische Material hält warm, ist überaus robust und wirkt zudem wasserabweisend. Auch Gore-Tex ist ein Material, das Ihr vermutlich vor allem aus dem Bereich der Sport- und Outdoor-Bekleidung kennt. Es handelt sich dabei ebenfalls um ein synthetisch hergestelltes Material, das zwar nicht wärmt, dafür aber umso besser vor Wind und Wasser schützt und dabei atmungsaktiv ist. Kleidung aus Gore-Tex ist daher weniger für die wirklich kalten Wintertage, sondern eher an stürmischen, verregneten Herbsttagen, zu empfehlen. Mit der richtigen Kleidung darunter könnt Ihr aber natürlich auch an kälteren Tagen auf sie zurückgreifen, da sie den Stoff widerstandsfähiger gegenüber Nässe und Schmutz macht.

Ein echtes Wunder der Technik ist Thermolite®. Dieser Funktionsstoff besteht aus High-Tech-Hohlfasern, in denen Luft eingeschlossen wird, die wie erwähnt als ideale Isolationsschicht dient. Er ist nicht nur superleicht und bietet damit viel Bewegungsfreiheit, sondern trocknet auch deutlich schneller als viele andere Stoffe. Ähnlich wirkt übrigens auch das Einnähen einer zweiten Stoffschicht, die als Thermofutter dient. Zwischen dem Oberstoff und dem Futter wird Luft eingeschlossen, wodurch die Wärme gespeichert wird.

Doch nicht nur die Stoffe selbst, auch die Machart eines Kleidungsstücks kann dazu beitragen, dass es selbst den widrigsten Umständen standhält. Dazu gehören zum Beispiel spezielle Beschichtungen, etwa mit Teflon, die den Stoff widerstandsfähiger gegenüber Nässe und Schmutz machen. Eine sogenannte Ceramica-Ausrüstung dagegen sorgt vor allem dafür, dass der Stoff pflegeleicht und knitterarm ist und zeichnet sich zudem durch eine hervorragende Wärmeleistung aus. Die Beschichtung reflektiert nämlich die Körperwärme.

Mit diesen Infos und unserem Angebot an Kleidung für Herbst und Winter trotzt Ihr erfolgreich Schmutz, Nässe und Kälte und seid so bestens auf die kommenden Monate vorbereitet!

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *