Babista vor Ort: Fotoshooting in Key West

Babista vor Ort… in Key West

20. Juli 2018

Es ist wieder so weit: Wir möchten Euch heute ein weiteres Reiseziel unserer Shootingtour vorstellen. Dieses Mal zog es uns an den südlichsten Punkt der Florida Keys und sogar der gesamten USA, nach Key West. Insgesamt drei Tage lang hat unser Team die schönsten, spannendsten und bekanntesten Orte der kleinen Insel besucht, um die neue Kollektion für Euch auf Fotos festzuhalten, die ganz bestimmt Euer Fernweh wecken werden. Wir können Euch einen Abstecher zu der kleinen Insel auf jeden Fall empfehlen!

Zwischen Florida und Kuba – eine Perle der Karibik

Key West: der Overseas Highway

Key West – weiße Sandstrände, traumhafte Korallenriffe, Palmen und pastellfarbene Häuser. Dieser Ort lädt zum Entspannen ein! Um die Inselstadt zu erreichen, könnt Ihr entweder mit dem Schiff oder dem Flugzeug anreisen oder den Overseas Highway vom Festland Floridas aus nutzen. Dieser zählt zu den Traumstraßen der Welt mit einem Blick auf türkisfarbenes Wasser zu beiden Seiten. Nach etwa vier Stunden auf der Straße kam unser Team am Morgen in Key West an. Drei Tage lang genossen wir während der Arbeit den weiten Horizont und ließen uns die warme Brise um die Nase wehen. Doch nachdem im letzten Herbst ein Hurrikan die Insel heimsuchte, mussten wir uns selbst ein wenig überraschen lassen, ob wir passende Locations für unser Shooting finden würden. Zum Glück war Key West insgesamt nicht so stark betroffen und begrüßte uns mit seinem Charme.

Sea Food, Cocktails und Süßes unter Palmen genießen

Strandpromenade von Key West

Key West zählt zu den sogenannten Lower Keys, an denen Ihr die schönsten Sonnenauf- und -untergänge bewundern könnt. Unsere Empfehlung: Setzt Euch mit einem Mojito, dem liebsten alkoholischen Getränk des amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway, an den Strand und genießt dort die letzten Stunden des Tages. Auf der Insel könnt Ihr zudem im Ernest Hemingway Home and Museum in seinem Studio und Garten auf seinen Spuren wandeln.

Das erste Shooting haben wir in der Duval Street, mitten in der Altstadt, geplant. Hier gehört es, nicht zuletzt durch den kubanischen Einfluss und die dort praktizierten Hahnenkämpfe, zum normalen Stadtbild, dass Hühner und Hähne durch die Straßen laufen – erschreckt Euch also nicht, wenn es hinter der nächsten Hausecke gackert oder kräht.

Das Schöne an Key West ist, dass Ihr die 3,2 x 6,4 km kleine Insel auch gut zu Fuß erkunden könnt. Ein Stück aus der Altstadt raus im Norden der Insel solltet Ihr Lucy‘s Retired Surfers Bar & Restaurant in der Grinnell Street 320 einen Besuch abstatten und ein Sandwich oder Fisch und Meeresfrüchte bestellen. Probiert zum Abschluss auch unbedingt den fruchtigen Key Lime Pie, der in Key West praktisch Pflicht ist. Am Wochenende könnt Ihr hier auch gemütlich im Surfer-Stil brunchen. Direkt um die Ecke vom Lucy’s findet Ihr die Old Town Bakery, in der es die besten Brownies der Insel gibt. Ihr mögt Rum? Dann seid Ihr bei Papa’s Pilar Rum Distillery in der Simonton Street 201 genau richtig, um die dort destillierten Sorten zu probieren und etwas über ihre Geschichte zu erfahren. Das Gebäude bot uns zudem eine schöne Kulisse für unsere nächsten Fotos.

Wassersport am südlichsten Punkt der USA

Wassersport in Key West

Nicht weit von der Destillerie entfernt könnt Ihr bei Sunset Watersports Jet-Ski fahren, schnorcheln oder sogar mit Delfinen schwimmen. Wenn Ihr danach noch nicht genug habt von der (Unter-)Wasserwelt, plant am besten einen Abstecher in den Westen der Insel zum Key West Aquarium. Hier könnt ihr in die faszinierende Welt der Fische, Korallen, Schildkröten und einer Riesenassel aus den Tiefen des Meeres eintauchen – und das ganz ohne nass zu werden.

Im Anschluss könnt Ihr bei einem Spaziergang zum Hafen von Key West die Seele baumeln lassen und die entspannte Stimmung der Straßen und Häuser auf euch wirken lassen. Für unser Shooting haben unsere Models und Fotografen die Straßen von Key West kurzerhand auf einem Tandem erkundet. Am Hafen angekommen kommt direkt maritimes Flair auf, denn Kreuzfahrtschiffe aus vielen Ecken der Welt legen hier regelmäßig auf ihren Routen an.

Als letzten Punkt unserer Tour durch Key West haben wir einen Ort angesteuert, der ein absolutes Muss ist: Den Southernmost Point of the Continental US, also den (zumindest offiziell) südlichsten Punkt der kontinentalen USA an der Ecke South Street und Whitehead Street. Macht hier unbedingt ein Foto mit der bemalten Boja und dem Meer im Hintergrund.

Wart Ihr bereits einmal in Key West und konntet den karibischen Charme der kleinen Insel genießen? Wir sind nach drei Tagen vor Ort sehr begeistert von der Inselstadt im Atlantik und kommen gerne wieder.

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *