all-you-need-modischer-rollkragenpullover

Der Rollkragenpullover: modisch und immer für Euch da

19. November 2018

Es gibt Kleidungsstücke, die einfach nie aus der Mode kommen. Hochwertige Lederjacken oder gut sitzende Jeans sind solche Trendteile, von denen Ihr Euch sicherlich auch nur höchst ungerne trennt. Noch dazu werden sie von den Designern und Modehäusern in regelmäßigem Abstand modern interpretiert und so hat sich mit der Zeit in Euren Kleiderschränken der eine oder andere modische Klassiker angesammelt, der nahezu zeitlos zu sein scheint und mit dem Ihr immer wieder eine gute Figur macht. Ein weiterer dieser ganz besonderen Modeklassiker ist der » Rollkragenpullover, dem beinahe schon Kultstatus zugeschrieben werden kann. Der elegante Pullover mit umgekrempeltem Kragen und langen Ärmeln kleidet Männer und Frauen gleichermaßen gut und blickt auf eine spannende Historie zurück. Wie das elegante Basicteil die Modewelt erobert hat und wie Ihr es gekonnt kombiniert, erfahrt Ihr heute von uns.

Der Rollkragenpulli – mehr als nur ein Basicteil

mann-im-modischen-rollkragenpullover

Der Rollkragenpullover ist ein echtes modisches Allroundtalent. Lange Zeit galt er vor allem als Markenzeichen von Künstlern und Kreativen. Schon die französische Chansonsängerin Juliette Gréco trug den Trendpullover in den Zwanzigerjahren während ihrer Auftritte im Pariser Kellerclub Le Tabou. Dabei erfreute sich der Rollkragenpullover schon gute 30 Jahre zuvor großer Beliebtheit und wurde zu dieser Zeit als bequemes Kleidungsstück für Sportarten wie Golf, Fußball und Hockey genutzt. Um die Jahrhundertwende herum fand der Rolli dann als praktische Arbeitskleidung vor allem auf hoher See Verwendung. Anschließend vergingen jedoch noch einige Jahre, bevor der Rollkragenpullover um 1950 herum verstärkt von Studenten und Intellektuellen getragen wurde. Berühmte Persönlichkeiten wie Audrey Hepburn, Grace Kelly und schließlich auch James-Bond-Darsteller Roger Moore verhalfen dem eleganten Kleidungsstück in den darauffolgenden Jahren dann endgültig zu seinem bis heute bestehenden Kultstatus.

Stilvoll kombiniert zum eleganten Businesslook

Wir schreiben das Jahr 1973, der britische Geheimagent James Bond ist dem dubiosen Diplomaten Dr. Kananga auf der Spur – und trägt dabei einen Rollkragenpullover. Von einem Tag auf den anderen stand das dezente Basicteil fortan für Männlichkeit und Abenteuersinn und wird noch heute gekonnt zu elegant-schicken Outfits kombiniert. Besonders dezente Businesslooks werden durch den Rolli stilvoll aufgelockert, ohne dabei an Seriosität einzubüßen. Im Zusammenspiel mit einer schicken Anzughose oder einer modischen Wollhose ersetzt der Rollkragenpullover nicht nur das Hemd, sondern auch gleich die Krawatte. Der modische Klassiker kann zudem ohne oder mit Sakko getragen werden und ist somit nicht nur der ideale Begleiter zu Geschäftsterminen, sondern auch zu lockeren, festlichen Anlässen. Kombiniert Ihr den Kultpullover schick-elegant, solltet Ihr Euch jedoch für einen dünnen Stoff und gedeckte Farben entscheiden, da der Rolli sonst zu rustikal wirkt.

Gekonnt gemixt als legeres Alltagsoutfit

all-you-need-modischer-rollkragenpullover-auf-holz

Im Zusammenspiel mit gut sitzenden Jeans und sportlichen Sneakers oder derben Schnürboots wirken aus etwas gröberem Strick gefertigte Rollkragenpullover lässig-leger und ergänzen wunderbar unaufgeregt bequeme Alltagsoutfits. Zudem genießt Ihr in den weichen Pullovern mit hohem Kragen viel Bewegungsfreiheit und ärgert Euch nicht, wenn Ihr wieder einmal einen Schal zu Hause vergessen habt. Rollkragenpullover lassen sich unheimlich vielseitig kombinieren und wirken immer sehr klassisch und lässig, nie jedoch bieder oder langweilig. Der überzeugenden Wirkung der Kultpullover war sich anscheinend auch Apple-Gründer Steve Jobs bewusst, der sich stets in dunkler Jeans und schwarzem Rollkragenpulli in der Öffentlichkeit zeigte. Achtet jedoch immer darauf, dass die Pullover nicht zu eng oder zu weit sitzen, da sie sonst unvorteilhaft wirken können.

Einen abschließenden Tipp haben wir noch für Euch: Setzt am besten auf Rollkragenpullover aus Baumwolle. So kratzt Euer Lieblingsrolli nicht und Ihr habt möglichst lange etwas von dem guten Stück. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Wiederentdecken des modischen Klassikers!

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *