Mann sitzt im Heimkino

Kulinarisches Blockbuster-Feeling zu Hause: vier Kinosnacks zum Selbermachen

4. September 2020

Lange Abende mit Freunden werden mit einem guten Film besonders gemütlich. Auch zu zweit ist das Heimkino eine schöne Wahl, um sich die neusten Blockbuster anzusehen. Dafür müsst Ihr nicht in volle Kinos gehen, sondern könnt Euch die Spannung einfach nach Hause holen. Wir haben Euch dafür die leckersten Rezepte mitgebracht, um Snacks selber zu machen. Wie wäre es mit Popcorn wie im Kino oder fruchtiger Limonade? Macht es Euch gemütlich und lasst es Euch schmecken!

Für Knusperfans: Nachos mit feurigem Käsedip zum Actionfilm

Nachos zum Selbermachen

Ein Klassiker im Kino sind pikante Nachos, die Ihr in eine dickflüssige, glänzende Käsesauce tauchen könnt. Das ergibt eine Geschmacksexplosion im Mund, während auf der Leinwand gerade Actionhelden gegen das Böse kämpfen. Unser Tipp: Mögt Ihr es etwas weniger scharf, ersetzt Ihr die Chilischote durch Paprika.

Die Zutaten:

  • 250 g Cheddar-Scheibletten-Käse
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 rote Chilischote
  • Paprikapulver
  • etwas Harissapulver

So geht’s:

Schneidet den Käse klein und gebt ihn zusammen mit der Milch und der Sahne in einen kleinen Topf. Erwärmt alles, bis der Käse geschmolzen ist und sich die Zutaten verbinden. Achtet darauf, dass die Käsesauce nicht kocht. Die Chilischote fein hacken und mit dem Zitronensaft in die Sauce geben. Alles verrühren. Zum Schluss das Harissa- und das Paprikapulver dazugeben und den Chili-Cheese-Dip abschmecken.

Möchtet Ihr noch eine frische Dip-Variante dazu reichen, passt eine schnelle Guacamole gut. Zerdrückt eine reife Avocado mit einer Gabel und gebt eine Prise Salz, etwas Pfeffer, Knoblauchpulver, einen Spritzer Limettensaft sowie eine kleingewürfelte Tomate dazu.

Für Unentschlossene: süßes und salziges Popcorn zur Komödie

Popcorn zum Selbermachen

Ein Lächeln ins Gesicht zaubert Euch auch unsere zweite Snackidee zum Selbermachen. Ob Ihr Fans von duftend-süßem Popcorn wie im Kino seid oder es lieber salzig mögt – serviert Euren Gästen doch einfach beide Varianten oder mischt sie in einer Schüssel für den Überraschungsmoment. Wir versprechen Euch, auf dem heimischen Sofa kommt im Nu Kinofeeling auf, sobald der warme Duft die Nase kitzelt.

Die Zutaten:

Für das süße Popcorn:

  • 50 g Popcornmais
  • 3 EL Zucker
  • neutrales Sonnenblumenöl

Für das salzige Popcorn:

  • 50 g Popcornmais
  • 1 TL Salz
  • neutrales Sonnenblumenöl

So geht’s:

So viel Öl in einen sehr großen Topf geben, dass der Boden bedeckt ist. Sobald es richtig heiß ist, gebt Ihr den Zucker hinzu und verrührt ihn solange, bis er geschmolzen ist. Nun kommt der Mais hinzu: Gebt ihn hinein, setzt sofort den Deckel auf den Topf und schaltet den Herd aus. Schon bald ploppt das Popcorn auf. Rüttelt den Topf währenddessen regelmäßig, damit sich der Zucker gut verteilt und um den gepoppten Mais legt. Sobald der gesamte Mais zu Popcorn wurde, nehmt Ihr den Deckel ab und lasst es einen Moment abkühlen und auslüften, damit es schön knusprig wird.

Bereitet im Anschluss das salzige Popcorn nach dem gleichen Rezept zu. Ersetzt jedoch den Zucker durch das Salz, das Ihr ebenfalls in das heiße Öl einrührt. Gebt dann den Mais dazu und setzt den Deckel auf den Topf. Lasst im Anschluss das salzige Popcorn ebenfalls auslüften, damit es nicht matschig wird.

Für Liebhaber von Süßem: cremiges Vanilleeis zum Thriller

Eiscreme zum Selbermachen

Der Thriller ist unglaublich spannend und Ihr braucht während des Schauens eine Abkühlung? Neben den absoluten Klassikern ist auch leckeres, selbstgemachtes Eis ein toller Kinosnack für zu Hause. Wie wäre es mit diesem cremigen, süßen Vanilleeis zum nächsten Filmabend mit der Partnerin oder guten Freunden?

Die Zutaten:

  • Eigelb von 3 Eiern
  • 120 g Zucker
  • 1 ganze Vanilleschote
  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Milch

So geht’s:

Schneidet die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus. Gebt die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und dem Vanillemark in eine Rührschüssel und schlagt alles schaumig. Im Anschluss die Milch erhitzen – legt dazu die ausgekratzte Vanilleschote mit in den Topf, dadurch gibt sie noch Aroma ab. Gebt die warme Milch langsam portionsweise zur Eimischung und verrührt beides. Gießt es wieder in den Topf und lasst das Ganze unter Rühren leicht köcheln, damit die Masse dickflüssiger wird. Nehmt den Topf dann vom Herd und lasst die Masse etwas abkühlen. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Nun könnt Ihr das vorbereitet Eis in eine Eismaschine geben oder alternativ in eine kalte Schüssel füllen und ins Gefrierfach stellen. Damit sich keine Kristalle bilden und das Vanilleeis schön cremig wird, solltet Ihr nach einer Stunde beginnen, es alle 30 Minuten umzurühren.

Bitte beachtet: Da das Eis im Gefrierfach einige Stunden durchfrieren muss, solltet Ihr es bereits am Vorabend zubereiten.

Für alle, die es spritzig mögen: fruchtige Zitronen-Orangen-Limonade zu allen Filmen

Limo zum Selbermachen

Ein Filmabend zu Hause ohne leckere Getränke? Undenkbar! Deshalb haben wir Euch als vierte Idee das Rezept für spritzige Orangenlimonade mitgebracht – natürlich selbstgemacht. Als Alternative zu gekauften Varianten könnt Ihr hier die Süße selbst bestimmen und Euch fruchtig erfrischen, wenn Ihr zum nächsten Kinoabend einladet.

Die Zutaten:

  • 3 Orangen
  • 2 Zitronen
  • 150 g Rohrzucker
  • 2 bis 3 l Mineralwasser zum Aufgießen

So geht’s:

Kocht zunächst einen Sirup, den Ihr später mit dem Wasser zur Limonade aufgießen könnt. Presst die Früchte aus, bis Ihr etwa 300 ml Saft aufgefangen habt. Gebt den Saft zusammen mit dem Zucker in einen Topf und lasst alles aufkochen. Danach noch kurz weiterköcheln lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Um einen feinen Sirup zu erhalten, gießt Ihr die Flüssigkeit durch ein Sieb. Anschließend abdecken, abkühlen lassen, in eine Flasche geben und für zwei Stunden kaltstellen. Serviert Eure selbstgemachte Limonade mit Eiswürfeln und Wasser aufgegossen in Gläsern, die mit Zitronenscheiben und einigen Minzblättern besonders schön aussehen.

Welchen Film werdet Ihr Euch als nächstes zu Hause ansehen? Wir wünschen Euch viel Spaß mit unseren Kino-Snacks zum Selbermachen, die sicher auch Euren Gästen schmecken werden.

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *