Outdoor Grillen

Grillen im Herbst: leckere Rezepte für Euer Outdoor-BBQ

2. Oktober 2020

Mit den letzten warmen Sommertagen des Jahres hat sich auch die BBQ-Saison verabschiedet? Von wegen! Denn ebenso wie beim Angeln oder auf dem Golfplatz gilt für passionierte Grillmeister: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung – oder in diesem Fall die falschen Utensilien. Dank Schirmkonstruktionen, einem wärmenden Getränk und natürlich » wetterfester Übergangskleidung aus unserem Online-Shop könnt Ihr nämlich auch im Herbst leckere Outdoor-BBQs gemeinsam mit Freunden und Eurer Familie veranstalten. Eingepackt in » Pullover und » Cardigans aus Strick oder gefütterten » Westen könnt Ihr Eure gegrillten Leckereien an sonnigen Herbstnachmittagen sogar auf der Terrasse genießen. An kühlen oder regnerischen Tagen weicht Ihr dann einfach auf Euren Essbereich im Wohn- oder Esszimmer aus und bittet an einer üppig eingedeckten Tafel zu Tisch. Für ein wenig Inspiration haben wir Euch vier leckere Grillrezepte mit saisonalen Zutaten zusammengestellt, die Euer Herbst-BBQ ganz bestimmt zu einem kulinarischen Erfolg machen. Viel Spaß beim Zubereiten!

Fruchtiger Starter: gegrillte Birnen mit Gorgonzola und Walnüssen

Gefuellte Birnen

Eröffnen könnt Ihr Euer herbstliches Outdoor-Grillen mit einer tollen saisonalen Kombination. Fruchtige Birnen, würziger Gorgonzola und knackige Walnüsse sind die ideale Vorspeise und schmecken besonders gut zu frischem Baguette.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Birnen
  • etwa 70 g Walnusskerne
  • 170 g Gorgonzola
  • frischer Thymian
  • der Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Honig
  • eine Prise Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst einmal wascht Ihr die Birnen gründlich und halbiert sie anschließend. Entfernt das Kerngehäuse mit einem Löffel und ritzt das Fruchtfleisch gitterförmig ein. Dann könnt Ihr die Birnen mit der Schnittfläche nach oben zeigend auf den Grill legen.

Hackt in einem zweiten Schritt grob die Walnusskerne und den Thymian und vermengt beides mit dem Gorgonzola, dem Honig, dem Zitronensaft und etwas Pfeffer.

Im Anschluss daran tragt Ihr die Käsecreme auf die Birnen auf. Um die Birnen zusätzlich zu süßen, könnt Ihr etwas Honig über die Hälften träufeln. Nach etwa 10 bis 15 Minuten sind die gefüllten Früchte fertig und servierfertig.

Der Herbst-Klassiker: gegrillter Kürbis auf Feldsalat

Gegrillter Kuerbis

Den Klassiker unter den herbstlichen Gemüsesorten könnt Ihr ebenfalls ganz einfach auf dem Grill zubereiten und unser Basic-Rezept nach Belieben mit leckeren Füllungen, süßen Komponenten wie Granatapfelkernen oder herzhaften Saucen und Dips erweitern.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • optional: getrocknete Kräuter (Thymian, Oregano, Basilikum)
  • 150 bis 200 g Feldsalat
  • 2-3 EL Balsamicoessig

Zubereitung:

In einem ersten Schritt wascht Ihr den Kürbis,  entfernt das Fruchtfleisch und schneidet ihn in dünne Spalten. Über diese gebt Ihr etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und die getrockneten Kräuter. Dann vermengt Ihr die Kürbisspalten gut miteinander und gebt sie in eine für den Grill geeignete Aluschale.

Während der Kürbis für etwa 10-20 Minuten auf dem Grill bleibt, wird der Feldsalat vorbereitet. Dafür wascht Ihr den Salat und zupft ihn. Anschließend gebt Ihr ihn in eine Salatschüssel und vermengt ihn mit dem Balsamicoessig.

Sobald der Kürbis gar ist, richtet Ihr ihn auf dem Feldsalat an und serviert Euren Gästen die herbstliche Beilage.

Bunte Vielfalt: Saisongemüse vom Grill

Saisongemuese vom Grill

Neben Kürbissen zählen auch Pastinaken, Möhren und Rote Beete zu den klassischen Gemüsesorten des Herbstes. Auf dem Grill können sie ihr Aroma wunderbar harmonisch entfalten und machen als Beilage zu Fleisch oder Fisch geschmackstechnisch sowie optisch einiges her.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Möhren
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 200 g Rote Beete
  • 200 g Pastinaken
  • 1 ½ EL Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer
  • der Saft einer Orange

Zubereitung:

Wir beginnen mit der Vorbereitung des Gemüses. Kocht dafür die Rote Beete mit Schale für etwa 20 Minuten gar und schält sie anschließend. Dafür verwendet Ihr am besten Einmalhandschuhe. Putzt und schält dann die Möhren und kocht sie ebenfalls bissfest. Dann wascht Ihr die Pastinaken und schneidet sie in etwa einen Zentimeter breite Scheiben. Schält schließlich noch die Zwiebeln und schneidet sie, ebenso wie die Rote Beete und die Möhren, in mundgerechte Würfel oder Spalten.

In einem zweiten Schritt bereitet Ihr die Marinade zu. Vermengt den Balsamicoessig, die Gewürze und den Orangensaft miteinander und gebt die Mischung über das Gemüse. Dann vermengt Ihr alle Zutaten gut miteinander und gebt sie in eine Alugrillschale. Je nachdem, wie weich Ihr das Gemüse servieren möchtet, solltet Ihr es zwischen 10 und 15 Minuten grillen. Dazu passt frischer Kräuterquark.

Deftiger Leckerbissen: Wildschwein-Burger

Wildschweinburger

Dieser deftige Wildschwein-Burger ergänzt die feinen Aromen unseres herbstlichen Grillgemüses ideal und bringt Abwechslung in Eure Grillrezepte-Sammlung. Unser Tipp: Fruchtige Preiselbeermarmelade ist auch hier eine tolle Ergänzung zum würzigen Wildgeschmack.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Hackfleisch vom Wildschwein
  • 1 Ei
  • Gewürze (Salz, Pfeffer)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • Knoblauchpulver
  • 1-2 TL Senf
  • 4- 6 Burgerbrötchen (je nachdem, wie groß Ihr Eure Burger-Patties formt)
  • Burgerbelag: Tomaten, Saucen, Käse, Salat

Zubereitung:

Vermengt zunächst einmal das Hackfleisch und das Ei in einer großen Schüssel miteinander und würzt die Mischung dann mit Salz, Pfeffer und dem Senf. Dann gebt Ihr je nach Bedarf die fein gehakten Zwiebelwürfel und das Knoblauchpulver hinzu.

Im Anschluss daran formt Ihr die Patties. Wir empfehlen Euch dafür eine Burgerpresse, mit der Ihr schnell und einfach die ideale Größe für Eure Burger erhaltet.

Und dann ist es auch schon soweit – das Fleisch kommt auf den Grill und wird, je nachdem, ob Ihr einen Holzkohle- oder einen Gasgrill verwendet, von jeder Seite einige Minuten gegrillt. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Burgerbrötchen mit den Zutaten Eurer Wahl belegen und anschließend das Fleisch servieren.

Konnten wir Euch mit unseren Herbst-Rezepten inspirieren, liebe BABISTA-Herren? Und welches der Gerichte vom Grill ist Euer Favorit? Wir wünschen Euch viel Spaß beim Zubereiten und einen kulinarisch abwechslungsreichen Herbst. Lasst es Euch schmecken!

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *