DIY-Projekte fuer zuhause

Selbst ist der Mann: DIY-Ideen für Euer Zuhause

11. Juni 2020

Aktuell ist für viele die Zeit der Projekte angebrochen, die man schon immer einmal umsetzen wollte, aber doch nie die Zeit dafür gefunden hat. Geht es Euch auch so? Vielleicht juckt es Euch auch bereits in den Fingern, selbst etwas zu bauen, Euch fehlt aber noch die zündende Idee? Wir haben Euch drei DIY-Projekte für Tierliebhaber und Feinschmecker mitgebracht, die Ihr auch mit wenig Erfahrung gut in die Tat umsetzen könnt. Ihr braucht dafür nur etwas Zeit, passendes Material und Lust aufs Werkeln. Also Ärmel hoch, los geht’s!

Häuslebauer für die Tierwelt: das Vogelhäuschen

Vogelhaus zum selberbauen

Wir beginnen direkt mit einem ganzen Haus – aber keine Sorge, keines für Euch, sondern eine Minivariante für kleine Vögel. Wenn Ihr gern Zeit im Garten verbringt, ist unser erstes DIY-Projekt vielleicht genau das Richtige für Euch. Über ein Vogelhäuschen freut sich der gefiederte Besuch jederzeit – ob als Nistkasten oder für eine Pause vor dem Weiterflug. Die Umsetzung ist mit wenig Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick ganz einfach.

Schwierigkeit: einfach

Zeitaufwand: 3 Stunden

Das benötigt Ihr dafür:

  • Nadelholz in verschiedenen Maßen: Seitenwände: 2 Bretter 15 x 28 cm / Rückwand: 1 Brett 17 x 28,5 cm / Vorderseite: 1 Brett 13 x 25 cm / Dach: 1 Brett 20 x 23 cm / Boden: 1 Brett 13 x 13 cm
  • Evtl. Stichsäge und Bleistift
  • 16 Senkkopfschrauben
  • 2 Senkkopfschrauben mit Teilgewinde für die Front
  • 2 Schraubösen
  • lösemittelfreier Acryllack in heller Farbe
  • Akkuschrauber
  • Forstnerbohrer

So geht’s:
Das Nadelholz könnt Ihr entweder in den entsprechenden Maßen selbst aus einem großen Brett mit einer Stichsäge zusägen oder es Euch direkt im Baumarkt zuschneiden lassen. Bohrt zwei Ablauflöcher in den Boden. In die Vorderseite bohrt Ihr mit einem Forstnerbohrer das Einflugloch mit einem Durchmesser von etwa 35 Millimeter. Messt vom Boden etwa 20 Zentimeter nach oben dafür ab. Unser Vogelhäuschen soll vor allem kleineren Vögeln wie Meisen als Unterschlupf dienen. Sägt das Einflugloch daher nicht zu groß aus, sonst stibitzen größere Artgenossen wie Elstern das Futter daraus. Lackiert die Holzbretter anschließend mit dem lösemittelfreien, ungiftigen Lack, um sie wetterfest zu machen. Unser Tipp: Eine helle Lackfarbe sorgt dafür, dass sich das Häuschen in der Sonne nicht übermäßig aufheizt. Nun setzt Ihr die Bretter zusammen und schraubt mit einem Akkuschrauber jeweils 2 Schrauben in die Kanten. Die Frontseite schraubt Ihr an jeder Seite auf gleicher Höhe neben dem Einflugloch nur mit je einer Teilgewindeschraube an, so könnt Ihr sie später hochklappen. Nun könnt Ihr noch die beiden Ösen auf der Rückseite anbringen, um den Nistkasten aufzuhängen. Wer mag, verziert das Vogelhäuschen zum Schluss mit hübschen Farben – das macht vor allem auch Kindern viel Spaß.

Der perfekte Rahmen für großen Genuss: das DIY-Weinregal aus einer Palette

Weinregal selbstgebaut

Do it yourself aus alten Europaletten liegt aktuell im Trend. Vieles lässt sich daraus bauen und erhält immer einen leicht rustikalen, aber modernen Stil. Wir haben Euch eine Variante für Genießer mitgebracht. Baut doch einmal ein Weinregal aus einer Palette. Wir versprechen Euch: Es geht wirklich schnell und hat eine tolle Wirkung.

Schwierigkeit: sehr einfach

Zeitaufwand: 0,5 – 1 Stunde

Das benötigt Ihr dafür:

  • eine Europalette
  • grobes Schleifpapier
  • Stichsäge
  • Akkubohrschrauber
  • Schrauben
  • Dübel

So geht’s:
Legt die Europalette mit der langen Seite vor Euch hin. Sägt den unteren Teil bis zur mittleren Querverstrebung ab. Nehmt auch das obere Brett der verbliebenen Querverstrebung ab. Dieses schraubt Ihr von unten an den ehemaligen Außenrand der Palette des ersten abgesägten Teils. Darauf stehen dann von innen die Weinflaschen. Nun geht es nur noch an die Feinarbeiten: Schleift das Holz ein wenig ab, sodass zwar der abgenutzte Charme erhalten bleibt, Ihr Euch aber keine Splitter einfangt. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr das Holz noch mit einem Lack streichen oder aber das natürliche Aussehen des Holzes bewahren. Befestigt das (relativ schwere) Regal schließlich mit starken Dübeln und Schrauben an der Wand.

Einfach und ein Hingucker: das DIY-Gewürzregal aus Marmeladengläsern

Gewuerzlregal aus Marmeladenglaesern

Gewürzgläser, die nicht auf dem Regal stehen, sondern unter dem Brett zu schweben scheinen: Dieses DIY für ein Gewürzregal ist besonders effektvoll und dabei dennoch einfach umzusetzen. Genau das Richtige also für alle, die gern schnell ein schönes Ergebnis erhalten möchten.

Schwierigkeit: einfach

Zeitaufwand: 1 Stunde plus Trockenzeit

Das benötigt Ihr dafür:

  • Ein dickes Brett (mind. 2,5 cm) aus dem Holz Eurer Wahl in Euren Wunschmaßen
  • Alleskleber
  • 5 bis 7 alte Marmeladengläser
  • 2 Schraubösen und ein Band zum Aufhängen
  • Akkuschrauber
  • Forstnerbohrer
  • Bleistift

So geht’s:
Stellt die Gläser mit dem Deckel nach unten auf die Unterseite des Holzbrettes, um sie zu positionieren. Achtet auf einen gleichmäßigen Abstand zwischen den Gläsern. Markiert die Deckelmitte mit einem Stift auf dem Holz. Wählt dann einen Forstnerbohrer in der Größe der Marmeladenglasdeckel. Bohrt damit so tief in das Holzbrett, wie die Deckel hoch sind. Mit ein wenig Klebeband könnt Ihr das zuvor am Bohrer markieren. Wichtig: Achtet darauf, möglichst gerade in das Brett zu bohren, damit die Gläser am Ende auch gerade hängen. Sind alle Löcher fertig, könnt Ihr die Ösen am hinteren Rand der Oberseite in das Brett eindrehen und das Band durchziehen. So könnt Ihr Euer Gewürzregal später aufhängen. Im letzten Schritt gebt Ihr Alleskleber in die vorgebohrten Löcher und klebt die Glasdeckel mit festem Druck hinein. Ist alles getrocknet, befüllt Ihr die Gläser mit Euren favorisierten Gewürzen, schraubt sie an und hängt das Regal in der Küche auf.

Was war Euer letztes DIY-Projekt? Habt Ihr bereits kleine Möbel oder Dekorationen selbst gebaut? Mit unseren einfach nachzubauenden DIY-Inspirationen könnt Ihr direkt die nächsten Ideen in die Tat umsetzen und Euch anschließend immer an Euren eigenen Kunstwerken erfreuen. Die passende » Freizeit-Kleidung für Eure Bauprojekte findet Ihr übrigens in unserem Online-Shop. Wir hoffen, wir konnten Euch inspirieren und wünschen Euch viel Spaß bei der Umsetzung Eures nächsten Projekts.

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfeld *